Kontakt

Tourismusverband Großgmain
Salzburger Straße 250
A-5084 Großgmain
Tel.: +43 (0)6247/8278
Fax: +43 (0)6247/8278-4
mail@grossgmain.info

 

Öffnungszeiten:

 

Montag: 09:00 - 17:00 Uhr

Dienstag: 09:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: 09:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 - 17:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

 

(außer Feiertags)

 

 

 

Home  |  Sport & Natur  |  Seen drucken

Der Thumsee


Der gut befestigte Wanderweg ist auch mit dem Kinderwagen gut befahrbar. Viele Bänke entlang des Weges laden zum Verweilen und zum Genießen der Natur ein, während die Kinder am Wasser und in den Sandbuchten spielen.

Die Wanderung um den Thumsee bei Bad Reichenhall ist ca. 2,5 km lang. Sie führt durch das Naturschutzgebiet mit dem naturbelassenen Schilfstreifen. Dem Gasthaus Madlbauer ist ein Strandbad mit kleinem Kinderspielplatz angeschlossen. Der Rest der Wanderung ist unberührte und unverbaute Natur, die auch bei den Kindern bleibende Eindrücke hinterlässt.


Außerdem befindet sich nur wenige Meter vom Parkplatz an der Landstraße das "Seemösl", eine im Sumpfweiher gelegene Seerosenfarm.

 

Hintersee

Der Hintersee liegt in der Gemeinde Ramsau bei Berchtesgaden und ist zu jeder Jahreszeit ein Ort, der den Besucher die Natur hautnah erleben lässt. Romantisch in die Landschaft eingebettet lädt der Hintersee zu Spatziergängen ein oder ist Ausgangspunkt von Berg- und Wandertouren wie z. B. der Aufstieg zum Blaueisgletscher, Steinberg, Halsalm, Ragatalm, oder die Wanderung ins Klausbachtal oder durch den Zauberwald.

 

Der Hintersee in der Ramsau bei Berchtesgaden besitzt eine Wasserfläche von ca. 16 Hektar. Der Hintersee bildete sich nach der Eiszeit durch einen Felssturz. Dieser Felssturz staute den Klausbach zum Hintersee auf. Im 19. Jahrhundert wurde der Klausbach künstlich um den Hintersee herumgeführt um die zunehmende Verlandung durch das vom Klausbach mitgeführte Geschiebe zu verhindern. Derzeit wird der Hintersee nur durch kleine Zuläufe gespeist und verlandet im hinteren bereich zusehens. Beim Ablauf des Hintersee vereinigt sich der See wieder mit dem künstlich angelegten Klausbach zur Ramsauer Ache und fließt in den Zauberwald.